Wappen Blindenmarkt

Mitgliederfirmen des Vereins

Wer ist Online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

 

Ortsentwicklung
„GEMEINSAM für Blindenmarkt“

Was heißt das?

  

Motto der Ortsentwicklung:

Im Rahmen des Ortsentwicklungs-Prozesses „GEMEINSAM für Blindenmarkt“  kann jedes Mitglied etwas verändern und bewirken. Jede Idee, Meinung und Stimme zählt.

 

Partner der Ortsentwicklung:

Von Anfang an werden möglichst viele Meinungsführer aus der Gemeinde, der Wirtschaft, den Vereinen, des öffentlichen Lebens und der Jugend in den Ortsentwicklungs-Prozess „GEMEINSAM für Blindenmarkt” mit eingebunden.- Denn ein wichtiges Fundament für eine nachhaltige Ortsentwicklung stellt der Weg vom Einzelkämpfer zum „WIR” dar.

 

Zielsetzungen der Ortsentwicklung:

Die gemeinsamen Hauptzielsetzungen werden die langfristige Steigerung der Wirtschaftskraft, Vitalisierung und Attraktivierung der Marktgemeinde Blindenmarkt, Optimierung der Handels-, Gewerbe-, Gastronomie- und Tourismusstrukturen, Organisieren und Durchführen von kompetenten Märkten und Veranstaltungen sowie als Hauptzielsetzung die Verbesserung der Lebens-, Wohn-, Freizeit- und Aufenthaltsqualität der Bevölkerung in der Marktgemeinde Blindenmarkt sein.

 

Ortsentwicklung ist prozessorientiert:

Beim diesem Gemeinschaftsprozess wird nicht irgendeine Idee aus einer anderen Gemeinde über die Marktgemeinde Blindenmarkt gestülpt, sondern zusammen mit den Betroffenen wird nach effizienten Lösungsmöglichkeiten gesucht. Über siebzig Prozent dieser Vorgangsweise ist im psychologischen Bereich zu suchen. Es gilt also der Grundsatz ”Betroffene in der Marktgemeinde Blindenmarkt zu motivierten, aktiven Beteiligten zu machen”, um gemeinsam die Chancen der Zukunft zu ergreifen. Anders formuliert: Der Veränderungsprozess hin zu einem gemeinsamen Ziel ist viel wichtiger als das reine Fachwissen.

 

Ortsentwicklung ist umsetzungsorientiert:

Innerhalb von 3 bis 4 Monaten werden die konkreten Maßnahmen definiert und erste, sichtbare Umsetzungen eingeleitet. Dies wird vor allem durch eine breit getragene Ortsentwicklung mit Einbindung möglichst vieler Personen und den Aufbau einer straffen Ortsentwicklungs-Organisation gelingen. In diesem Zusammenhang werden auch Umsetzungsteams mit Projektgruppen installiert.

 

Logischer Ortsentwicklungs-Kreislauf:

Die Ortsentwicklung hat zwei konkrete Hauptzielsetzungen: Steigerung der Attraktivität der Marktgemeinde Blindenmarkt sowie Erhöhung der Passanten-Frequenzen und somit Steigerung der Umsätze der ansässigen Wirtschaftsbetriebe. Über die steigenden Umsätze kommt es zur Sicherung der bestehenden Arbeitsplätze und mittelfristig zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen. Über diese „selbstbestimmte” Konjunktur kommt es zu mehr Steuereinnahmen der Gemeinde. Dies bedingt wiederum einen positiven Gemeindehaushalt und dadurch können gezielte Investitionen zur Verbesserung der Lebens-, Wohn-, Freizeit- und Aufenthaltsqualität für die Bevölkerung getätigt werden. Das ist der logische und positive „Ortsentwicklungs-Kreislauf”, der erst durch die Erhöhung der Wirtschaftsdynamik geschaffen werden kann. Denn es gibt keine allgemeine Konjunktur, sondern nur eine „hausgemachte”, lokale Konjunktur!

Sponsoren

Veranstaltungkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

aktuelle Veranstaltungen

Keine Termine

Mit Unterstützung von

Powered by